vorstellung

07. 07. 2017 01:19
gut, da ich jetzt auch begriffen hab, das ihr hier alle schon alte hasen seid und euch anscheinend untereinander auch schon lesender weise kennt, stell ich mich doch hier jetzt einmal vor. ist vielleicht ganz nett ;)

ich bin Forums Jungfrau-ihr seid mein erstesmal
und ich bin mad-usa

ja, ich bin eine von denen, die hier so als angehörige eine nervige "beziehungs beratungs" frage einstellte. weil mir das akut auf dem herzen lag und immer noch liegt.

aber naja, ich bin auch eine, die durchaus weiß, was es heißt durch kriesen zu gehen. ich habe mir meine Diagnose, die ich bei meiner Zwangseinweisung im süßen alter von 23 jahren bekam, eigentlich nie angenommen, sie eigentlich eher nur manchmal herangezogen um anderen menschen zu erklären , was mit mir los ist. psychotische Episode mit shizoafektiver manie, hieß es damals.
ich habe mich trotz der Ablehnung der Diagnose, sehr intensiv mit Psychosen auseinandewr gesetzt und einen guten umgang für mich damit gefunden. die Ablehnung der Diagnose ist dem schlechten umgang mit mir in der psychatrie zu verdanken (zwangs Einweisung, geschlossene, vixierung, zwangsmedikamention und ein generelles nicht ernst nehmen/betrachten meiner persöhlichkeit..ich habe nach einem Monat Aufenthalt, den ersten Psychologen zu gesicht bekommen, davor gan es nur Medikamente und Ärzte..)
ich sage es vor weg, ich bin sehr psychiatrie und medikamenten kritisch, aber räume es jeden ein, den besten weg für sich zu finden. menschen sind halt unterschiedlich! und haben unterschiedliche wege oder glauben an etwas. wichtig ist, das es für ein selber stimmig ist, denke ich und man halt dran glaubt!

und ich glaube halt für mich an eigeniniziative. und laufe damit sehr gut.ich bin selbstständig als freischaffende Künstlerin und baue sehr kunstvolle gebrauchsgegenstände aus Metall und performe/tanze. ok seid 3 Monaten kann ich meinen Job nicht nachgehen aufgrund von Bewegungsstörung , gefolgt von einem tief.
aber zum glück hab ich geduldige kunschaft, .. und tatsächlich habe ich es auch hier gewagt, meinen kunden offen zu sagen, das ich psychisch krank bin( hier habe ich zb meine Diagnose genutzt) und siehe da, wow. mir kam verstäntniss entgegen. sie sagten, nehme dir die zeit, die du brauchst, wir haben keine eile und vertrauen drauf, das wir eine wundervolle und einzigartige arbeit von dir bekommen.
ich mache drei kreuze...hätte ich den druck noch dazu, eine arbeit fertig kriegen zu müßen...wäre ich jetzt wohl hinüber.

beim lesen hier, wurden mir aufeinmal immer mehr bewußt, das es da tatsächlich auch Überschneidungen mit mir selber (und den "auswüchsen" des bipolaren gibt.
und es regt mich sehr an, mich, mein bild von meiner "krankheits" biografie nocheinmal neu zu überarbeiten, und eine seite kennen zu lernen, die ich bisher nicht wirklich beleuchtet habe.
nämlich die manie...die da auch in meiner Diagnose steckt.

ich befinde mich gerade selbst in einer kriese , die da vor knapp zwei Wochen mit nen Selbstmord versuch und das "erwachen" aus diesen vernebelten/ negativen/ebenfalls irrealen zustand endete. ich hab mich vor mir selber erschrocken und will jetzt eigentlich nur noch alles dafür tuen, das ich aus diesem depri loch raus komme und vor allem nicht wieder in so einen zustand falle, der mir da "diktiert" mein leben als nicht lebenswert zu empfinden.

also, ja, jetzt bin ich hier und sehe mich aufeinmal selbst mit einer Doppelrolle konfrontiert. ich mit meiner shizo afektiven manie und meiner Romanze, so frisch , so unwissend..so spekulierend und wissen wollend, was mit mein herren geschiet und wie ich mich am besten dazu verhalten kann, falls meine annahme zutrifft, das er unters Label bipolar passt.

aber da bin ich jetzt nun schon soweit, das da alles nachdenken, zu unseren frischenZeitpunkt der Beziehung nichts bring....weil ich ihn ganz einfach selber fragen muß!!! außerdem redet er gerade mit mir und ...er wird mir schon signalisieren, wann es für ihn geht, sich zu öffnen. jetzt geht's nicht. sehen will er mich wieder, aber er sagte auch, diesen Monat ist es unmöglich sich zu treffen, unmöglich.
wenn meine Befürchtungen ihn bezüglich stimmen, passt es ja gerade, er brauch zeit, ich brauch zeit.
und ich gestehe mir jetzt auch ein, das ich ihm zu unserem jetzigen stand der Beziehung auch eigentlich noch garnicht helfen kann. es ist einfach zu frisch.aber ich vertraue da jetzt einfach mal auf seine kraft und selbstkenntnis.

ich freue mich dennoch, wenn ein paar von euch vielleicht auf meine fragen dort in dem baum eingehen. da ich auch (und ich muß das wort benutzen) angst habe, ihn zu verprellen und am meisten davor , ihn unter druck zu setzen, da ich nicht verstehen kann, das ihn das eventuel gerade belastet, wenn ich zu viel will..oder zb auch von mir erzähle...jajajaja..mir is das ernst mit meiner frage :P
liebe, was braucht ihr, heißt der baum.

und ja, auch die etwas hart klingenden antworten auf mein Geschreibsel hier, haben mich ein stück weiter gebracht. es ist immer gut auch mal drastisch gefahren aufgewiesen zu bekommen, damit man auch schnallt, das diese gefahren bestehen und ich auf sie achten muß.
und ich auch dadurch geschnallt habe, das ich mich ersteinmal um mich kümmern muß...
was will ich denn für mein mister tuen können, wenn ich um den hals noch den strick trage? und ich erstmal so stark sein muß, das ich auch wieder einstecken kann, falls das ganze "spiel" erneut losgehen sollte.
also nun kann ich sogar danke zu dem co-abhängigkeits vorwurf sagen....auch wenn mich das schon ganz schön angepiept hat.
aber, ja es rasselt halt doch im kopf dazu dann und ich muß mich damit auseinander setzen.

so, genug der worte
und ich hoffe doch tatsächlich auf ein paar willkommens grüße ;)
besten gruß von mir an euch
mad-usa
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

vorstellung

mad-usa 501 07. 07. 2017 01:19

Re: vorstellung

tough 154 07. 07. 2017 07:11

Re: vorstellung

mad-usa 84 07. 07. 2017 13:21

Re: vorstellung

tough 86 07. 07. 2017 19:35

Re: vorstellung

mad-usa 99 07. 07. 2017 22:05

Re: vorstellung

Leuchtturm1 112 07. 07. 2017 07:13

Re: vorstellung

mad-usa 89 07. 07. 2017 12:57

Re: vorstellung

tschitta 134 07. 07. 2017 07:48

Re: vorstellung

mad-usa 101 07. 07. 2017 13:55

Re: vorstellung

tschitta 70 08. 07. 2017 14:58

Re: vorstellung

mad-usa 83 08. 07. 2017 15:17

Re: vorstellung

tschitta 65 08. 07. 2017 19:08

Re: vorstellung

mad-usa 73 08. 07. 2017 19:50

Re: vorstellung

tschitta 77 08. 07. 2017 21:47

Re: vorstellung

mad-usa 46 09. 07. 2017 09:41

Re: vorstellung

tschitta 57 09. 07. 2017 10:25

Re: vorstellung

tschitta 48 09. 07. 2017 09:49

Re: vorstellung

mad-usa 43 09. 07. 2017 10:05

Re: vorstellung

tschitta 46 09. 07. 2017 10:23

Re: vorstellung

mad-usa 86 09. 07. 2017 10:52

Re: vorstellung

blauäugige 116 07. 07. 2017 12:30

Re: vorstellung

mad-usa 114 07. 07. 2017 14:17



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen