Die Krise der Psychopharmaka / DLF 02.04. 2017

19. 04. 2017 16:20
Liebe ForeumTeilnehmer,#

ich wundere mich wieder mal ein wenig, das die Sendung vom Deutschlandfunk hier nicht erwähnt wurde:


Teufel und Beelzebub
Die Krise der Psychopharmaka

Statt Psychotiker oder schwer Depressive hinter Klinikmauern zu sperren, konnten Ärzte sie seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts mit Medikamenten behandeln. Raus aus der Isolation, zurück ins Leben – die starken Nebenwirkungen schienen dafür als Preis nicht zu hoch. Doch dieser Konsens bröckelt, seit immer mehr Kritiker behaupten, die Substanzen würden nicht wirken.

von Dr. Martin Hubert

[www.deutschlandfunk.de]

Vielleicht doch Denkanstöße für Alle

tomie

männlich, 58 Jahre,3 Söhnen, verwitwet
BiPo I, vor 24 jahre digonstiziert, seit 14 Jahre Mani/Psychose frei,
Krankheitseinsichtig, aber nur für den eignen Weg.....

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
"Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende…."

Oscar Wilde
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Die Krise der Psychopharmaka / DLF 02.04. 2017

tomie 392 19. 04. 2017 16:20



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen