Könnte das eine NW von Lamotrigin sein?

17. 04. 2017 14:25
Hallo,

Ich nehme Lamotrigin seit ein paar Monaten...
vertrage ich auch sehr gut, gibt mir morgens Antrieb..und abends kann ich wunderbar schlafen (hatte damit aber noch nie Probleme)
ich habe langsamer als geplant aufdosiert, mit ok meiner Ärztin....weil ich ziemlich schnell die positive Wirkung bemerkt habe...nach einiger Zeit merkte ich dann, das ich mehr brauchte...nun bin ich bei 200 mg angekommen seit 2-3 Wochen....und das reicht mir erstmal...bin immer leicht "drüber". Hoffe die Dosis bleibt...denn irgendwann geht ja nichts mehr Hochzudosieren...Nebenbei möchte ich anmerken das meine Ärztin mich abends auf Quetiapin 50mg Retard einstellen möchte...damit ich nicht so durchlässig bin für Reize tagsüber und weil ich extrem emotional bin. Ich bin deshalb noch unsicher..dauert immer etwas bis ich mich auf etwas neuen einlasse...aber darum geht's hier gerade nicht...

Nun zu meiner Frage, die mich schon länger beschäftigt...und ich meine irgendwo mal was gelesen zu haben, finde es aber nicht wieder.

Kann Lamotrigin das Bindegewebe verändern...bzw Muskeln abbauen? Ich habe minnimale Gewichtsschwankungen, die ich aber nicht auf Lamo zurückführen möchte...mein Gewebe ist extrem weich geworden, eigentlich auch erst die letzten Monate...ich mache Sport, aber momentan nicht so regelmäßig...aber das Gewebe wird irgendwie kaum fester...bewegen tue ich mich eigentlich recht viel...

Vielen Dank
LG Amy

Diagnose: bipo2, Angst und Panikattacken seit kurzem
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Könnte das eine NW von Lamotrigin sein?

Amy123 333 17. 04. 2017 14:25

Re: Könnte das eine NW von Lamotrigin sein?

dino 178 17. 04. 2017 14:51

Re: Könnte das eine NW von Lamotrigin sein?

VanGogh 171 17. 04. 2017 15:14

Re: Könnte das eine NW von Lamotrigin sein?

Mexx55 158 17. 04. 2017 17:27

Re: Könnte das eine NW von Lamotrigin sein?

Amy123 165 18. 04. 2017 08:46



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen