Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

13. 03. 2017 13:31
Hallo, Regensonnenschein,

> Hab vor drei
> Wochen eine Wiedereingliederung auf der Arbeit
> angefangen. Hat mir erstaunlich gut getan, zur
> Ablenkung/ zum Ausgleich und vielleicht auch zur
> Bestätigung. Habe in eine ruhigere Abteilung
> gewechselt und weniger Stress. Denke, dass war
> die richtige Entscheidung, auch wenn ich mich neu
> einarbeiten muss.

das hört sich doch prima an. Ich wollte auch nach meiner ersten Manie die Firma in der Bürogemeinschaft wechseln und nur noch halbtags anstatt voll arbeiten. Leider haben sie mich nach zweieinhalb Monaten Arbeitsunfähigkeit entlassen.

> Darüber hinaus hat mich nachdem ich min. 30
> Anrufbeantworter von Therapeuten besprochen habe,
> tatsächlich einer zurückgerufen, der gerade
> einen freien Platz hatte! Dort fange ich gerade
> eine Verhaltenstherapie an.

Ich drücke Dir die Daumen, daß die Chemie zwischen Dir und dem Therapeuten stimmt.

> Denke ich werde meine Chefin
> mal vorwarnen, dass ich evtl nochmal ausfalle
> wegen Medikamenteneinstellung.

Ich sehe das wie Deborah.

> Wie ist eure Erfahrung mit Lithium Einstellung?

2006 habe ich einige Monate zuerst noch Olanzapin 5 mg eingenommen und gleichzeitig Lithium ambulant eingeschlichen und dann Olanzapin auf einen Schlag abgesetzt. Ich habe mich auch gewundert, aber meine Ärztin meinte, 5 mg Olanzapin könne ich sofort absetzen.

> Mit welchen Nebenwirkungen kann ich rechnen?

Sexuelle Probleme hatte ich schon mit Olanzapin, sind mit Lithium leider geblieben. Zusätzlich bekam ich Hautprobleme an Armen und Beinen wie Akne. Leichte Zuckungen am Mund waren nur beim NL. Die 15 kg, die ich durch Olanzapin zugenommen hatte, nahm ich nach ein paar Monaten wieder ab.

> Konntet ihr Auto fahren?

Ich fahre seit über 10 Jahren wegen Konzentrationsproblemen, deren Ursache immer noch nicht feststeht, kein Auto mehr.

> Wie lange hat die
> Einstellung gedauert?

Bis ich einen Spiegel von etwa 0,6 hatte, dauerte es über ein Jahr. Allerdings war ich schon seit 2005 ohne Manien.

> Wann ward ihr wieder ihr
> selbst?

Ich bin immer außerhalb der phasen ich selbst, also auch mit den Medis.

> Wurde vorher ein EKG oder andere
> Untersuchungen gemacht? Hat meiner nämlich nicht.

Meine Ärztin auch nicht, außer Halsumfang wegen der Schilldrüse und normalem Blutbild. Die anderen Untersuchungen im Beipackzettel von Lithium mußte ich extra einfordern.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Lisa Vincenta

Weiblich, 53 Jahre, seit Ende 2002 an Bipolarer Störung erkrankt, seit 2011 an einer Ticstörung
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

Regensonnenschein 604 12. 03. 2017 20:15

Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

Deborah 233 13. 03. 2017 07:04

Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

Sofia 220 13. 03. 2017 11:36

Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

VanGogh 376 13. 03. 2017 13:31

Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

roobb 241 13. 03. 2017 17:02

Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

Friday 184 14. 03. 2017 11:17

Re: Erfahrung mit Mirtazapin/ Lithiumeinstellung steht bevor, erbitte Zuspruch!

Regensonnenschein 190 14. 03. 2017 23:17



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen