25 kg minus und was bleibt

01. 03. 2017 17:31
Seit August letzten lebe ich mal wieder gegen die Depression an.
Seither hab ich so 25 kilo abgenommen.Einfach weil ich erstens keinen Appetit habe und mich zweitens schlecht versorgen kann.
Also Einkaufen und Entscheidungen was , wann , wie , ob überhaupt essen....das ist eine Aufgabe.
Macht nix, ich bin viel zu schwer .
Außer dass es andere blöde Folgen hat, das Abnehmen .
Die 25 kilo nehm ich sofort zurück, wenn dafür dieser elendige Gemütszustand vergeht.

Anfangs war ich in der Klinik.Aber da war ich so oft- es hilft nichts mehr.Es gibt irgendwie kein passendes Programm- eigentlich gibts nur die Wahl zwischen der Station, wo die Leute frohgemut all diese Therapien mitmachen und ihre Freizeit auch noch aktiv gestalten- da bin ich zu "krank" zu- für mich ist duschen schon ne Aufgabe- oder der wo die Leute offensichtlich gaga sind.
Da paß ich auch nicht hin.Ich bin immer vollsortiert und erkenne die Lage.

Also bin ich heim .Da müh ich mich nun seit Monaten, wieder ins Lot zu kommen. Habe so alles gemacht, mich zu allen Anlaufstellen geschleppt, was es so gibt an Behandlung.
Es erreicht mich irgendwie nichts.
Versuche jeden Tag irgendein Programm zu haben, irgend was , wo ich auf Leute treff.
Habe sogar , als es mal kurz besser war, wieder bei der Nachbarschaftshilfe gearbeitet.

Alternativ habe ich auch ausprobiert, ob ich aufhören soll, mich zu bemühen und einfach nur planlos in den Tag hinein zu leben.

Es ist höllisch zuweilen.Und was man noch mehr sagen kann, als ich bin verzweifelt-ich habe völlig die Richtung verloren-
um seine Not auszudrücken...

Ich hatte immer noch eine Idee, was helfen könnte oder wo ich überhaupt hin will.Was anders besser wäre.

Vielleicht bin ich einfach so.

Profitiere ich davon? Na ja ich leb alleine .

Treff ich meine Familie, reiß ich mich zusammen, weil ich den Kontakt zu den Enkeln nicht verlieren will.
Also koch ich, bespaß sie, leg Gewaltmärsche hin um sie abzuholen...Familie denkt deshalb- geht doch- kann ihr ja nicht so schlecht gehen.

Es gehen wieder Kontakte verloren. Keiner kann glauben, daß man solange depressiv ist.
Da will man doch nur nicht.

Ach ich weiß auch nicht.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

25 kg minus und was bleibt

hanitas 636 01. 03. 2017 17:31

Re: 25 kg minus und was bleibt

fahni 221 01. 03. 2017 18:52

Re: 25 kg minus und was bleibt

A20213 198 01. 03. 2017 19:12

Re: 25 kg minus und was bleibt

hanitas 189 01. 03. 2017 22:28

Re: 25 kg minus und was bleibt

hanitas 148 03. 03. 2017 11:48

update

hanitas 144 05. 03. 2017 14:45

Re: update

Deborah 128 05. 03. 2017 16:33

Re: update

fahni 122 05. 03. 2017 16:59

Re: update

A20213 120 05. 03. 2017 17:28

Re: update

Mexx55 139 05. 03. 2017 18:35

zusammenfassend und fragen

hanitas 126 06. 03. 2017 13:48

Re: zusammenfassend und fragen

fahni 115 06. 03. 2017 16:59

@ fahni

hanitas 129 06. 03. 2017 17:26

nachtrag schlafentzug

hanitas 82 22. 03. 2017 13:50

Re: nachtrag schlafentzug

Deborah 65 22. 03. 2017 17:23

deborah

hanitas 77 22. 03. 2017 17:43



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen