Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

18. 12. 2016 19:10
Ich vermute, dass es auch am Antidepressivum liegen könnte. Es gibt aktivierendere Antidepressiva. Mit Elontril schläft man zum Beispiel nicht so viel. Mein Eindruck ist auch, dass es außerdem mit Fluoxetin nicht so viel ist.
Eine andere Möglichkeit: die Medikamente zu einer anderen Tageszeit einnehmen oder sie verteilen. Dazu den Psychiater um Rat fragen.
Ansonsten: Realistische Ziele setzen. Dann halt um 11 Uhr aufstehen statt um meinetwegen 9 Uhr oder 7 Uhr.
Falls Du doch ins Bett willst: Man kann sich auch zwingen zu lesen und dabei etwas entspannen.
Ebenfalls wirksam, falls Du einen Partner hast. - Mit Partner ins Bett und das machen, was man halt so mit Partner im Bett macht....
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Tonkatka 1882 16. 12. 2016 13:40

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

fahni 654 16. 12. 2016 15:34

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Mexx55 609 16. 12. 2016 17:04

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

RealLife99 574 16. 12. 2016 21:55

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Mexx55 450 16. 12. 2016 22:22

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

RealLife99 386 16. 12. 2016 22:43

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Mexx55 434 16. 12. 2016 23:16

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

caribeso 184 07. 11. 2017 18:56

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

abcd 487 18. 12. 2016 19:10

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Eternity 464 21. 12. 2016 16:16

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Tagtraum 305 07. 11. 2017 19:02

Re@Tagtraum

Irma 173 08. 11. 2017 17:55

Re: übermäßiges Schlafbedürfnis nicht aufstehen können

Mexx55 317 08. 11. 2017 19:22



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen