Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?

09. 02. 2012 00:53
Hallo Yeshi,
ich habe die Kombi Citalopram+Trazodon fast ein Jahr durchgängig genommen und bis auf eine einzige gelegentliche Nebenwirkung durch Trazodon-Überdosierung (Schlaf-Bedarfsmedi) sehr gut vertragen. Da ich im Moment abends Atosil nehme, ist Trazodon zusätzlich nicht gut für meinen Kreislauf. Ohne Atosil würde ich jederzeit zu Trazodon zurückkehren.
Die Wirkstoffe sind quasi identisch (Citalopram enthält den aktiven Wirkstoff von Cipralex).

Benommenheit und Müdigkeit können auftreten.
Cipralex kann Benommenheit machen, Trazodon (in Österreich Trittico) wirkt gut sedierend als Schlafhilfe.
Cipralex ist wie Citalopram in erster Linie stimmungsaufhellend und angstlösend, weitaus weniger psychomotorisch aktivierend.
Trazodon ist in Dosen bis 150mg quasi noch gar nicht antidepressiv wirksam und danach auch nur sehr wenig, aber ein gutes Sedativum. Bei Überdosierung kann ein Überhang auftreten. Bei mir nicht, aber habe es bei anderen gesehen. Am Besten nimmt man Citalopram morgens, und Trazodon eben abends. Kommt es durch Überhang zur Überschneidung, dann ist der Vormittag vielleicht wirklich sehr gedämpft.
Trazodon kann man quasi nach Bedarf anpassen in der ganzen sedierenden Bandbreite von 25mg bis 150mg, ich nehme nur in Extremfällen bis 100mg, sonst schlafe ich viel zu lange, und der Kreislauf ist dann auch sehr niedrig (hab zu niedrigen Blutdruck). Umdosierungen in diesem Bedarf (genauso wie Absetzen) passiert bei mir ohne jedwede Nebenwirkungen oder Absetzerscheinungen, so dass ich je nach Müdigkeit oder Erregung täglich anpassen konnte. Damit war ich sehr zufrieden.

Eventuell ist nur die Trazodondosis zu hoch angesetzt, ich habe keinerlei Nebenwirkungen durch die zusätzliche Trazodongabe, nach Jahren nur mit Citalopram, gehabt, Einschleichen/Ausschleichen und langsame Dosisänderungen waren bei der Dosis unter 150mg nicht nötig. Ich habe täglich zwischen 25 und 75mg variiert, meist aber 50mg genommen (bei Müdigkeit nur 25mg, bei starker Erregung 75mg oder mehr). Die subjektive Einschätzung der Dosis ist sehr leicht bei diesem Medikament, weil die Wirkung 'gefühlt' in dieser Bandbreite proportional ist. Die beste Darreichung ist die längliche Tablette mit der Möglichkeit, in 4 Teile zu teilen (neuraxpharm), die runden Tabletten sind Mist, sehr bröselig und kaum heil aus dem Blister zu bekommen, eine saubere Unterteilung eigentlich unmöglich (hab's nur mit 1a pharma probiert, keine Ahnung wie es bei anderen Firmen ist, das sind die Firmen, die meine KK bezahlt...)

Ich höre zum ersten Mal, dass die Medis nicht zusammen gegeben werden dürfen. Citalopram/Cipralex kann gerade in höheren Dosen zu Schlafproblemen führen, die mit Trazodon sehr gut in den Griff zu bekommen sind. Ich empfand das als optimale Kombi, viel besser als Citalopram alleine.

LG,
M.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.12 00:58.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?

Yeshi 1820 08. 02. 2012 20:03

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?

zyklothym 2530 09. 02. 2012 00:53

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?

zyklothym 706 09. 02. 2012 01:11

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?@Zyklo

Yeshi 567 09. 02. 2012 05:59

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?@Zyklo

Frau Phineas 704 09. 02. 2012 06:48

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?@Zyklo

zyklothym 513 09. 02. 2012 07:32

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?@Zyklo

Phineas 680 09. 02. 2012 09:49

Re: ist die Combi Cipralex/Trittico schädlich?@Zyklo

Yeshi 455 09. 02. 2012 07:47



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen