Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

25. 06. 2003 12:19
hallo Kobold,

Aponal (Doxepin) ist ein sedierendes AD. Ich nahm es auch jahrelang, allerdings in sehr geringer Dosierung nur abends. Gleichzeitig nahm ich über Jahre Fluctin /Fluoxetin morgens (morgens ein Upper abends ein Downer ;-) ). Beides hat zu keinen irreparablen Spätfolgen geführt. Die eingeschränkte Libido war nur während der Einnahme spürbar. Soweit ich weiß - kann mich aber auch irren - haben AD's keine Spätfolgen so wie z.B. Neuroleptika. Wäre aber dankbar, wenn jemand, der es hier besser weiß, mich aufklärt.

Vor 20 Jahren nahm ich über Jahre Decentan-Depot-Spritzen (hochpotentes Neuroleptikum) und gleichzeitig für nachts Neurocil (niedrigpotentes Neurol.) Auch diese Medikamente führten bei mir zu keinen Spätfolgen. Allerdings waren diese auch, gemessen an anderen Betroffenen, relativ gering dosiert. Von hochpotenten Neuroleptika (egal ob Haldol, Imap, Fluanxol oder Decentan) bekam ich jedoch immer Verkrampfungen oder sichtbare Unruhe. Jahrelang hatte ich immer das Gegenmittel Akineton dabei (Antiparkinsonmittel). Es konnte überall passieren, dass ich Blickkrämpfe bekam, besonders die ersten Tage nach der Spritze. Sowohl positive als auch negative Erregung konnten diese Nebenwirkung ebenso auslösen.

Bei jüngeren Menschen ist die Gefahr der irreparablen Spätfolgen bei weitem nicht so groß wie bei älteren Menschen. Ausgeschlossen ist es jedoch bei niemandem.

Wie es bei atypischen Neuroleptika aussieht, weiß ich nicht. Vielleicht kann da jemand anderes etwas zu berichten.

Jetzt nehme ich seit 10 Monaten Lithium, Trevilor (antriebsteigerndes AD) morgens und Saroten (sedierendes AD). Bei Lithium nach jahre- bis jahrzehntelanger Einnahme wurde hier bereits berichtet von Nierenschäden sowie Magen-Darm-Probleme. Ob diese eine irreparable Spätfolge sind und bei Absetzen sich wieder legen, weiß ich jedoch nicht.

Du hast sicherlich recht, die schwer betroffenen Fälle von Spätfolgen "sitzen ein" wahrscheinlich. Und es werden überwiegend ältere Menschen sein.

Über evtl. Spätfolgen meiner derzeitigen Medikation mag ich mir keine Gedanken machen. Ich hab so schon genug Sch... am Hacken *schluchz* und bin noch viel zu instabil für dieses Thema, was sich aber hoffentlich mal ändern wird.

lieber Kobold, dir auch weiterhin toitoitoi und eine gute Besserung.

liebe Grüße
Ramona
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Bleibende Schäden durch Medikamente

kobold 403 24. 06. 2003 17:22

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Nup 317 24. 06. 2003 22:05

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

kobold 192 25. 06. 2003 00:36

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Martina 355 25. 06. 2003 10:02

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Friday 1682 25. 06. 2003 12:19

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

CreativeChaos 291 25. 06. 2003 14:05

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

kobold 219 25. 06. 2003 16:05

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Grit 172 06. 07. 2003 12:12

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Friday 194 06. 07. 2003 13:34

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Grit 168 25. 06. 2003 14:34

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Friday 191 25. 06. 2003 15:19

Potenzstörungen durch RISPERDAL

Rabe1 333 26. 06. 2003 01:54

Re: Potenzstörungen durch RISPERDAL

Clara 225 27. 06. 2003 12:13

Re: Potenzstörungen durch RISPERDAL

Rabe1 221 27. 06. 2003 22:37

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

kobold 162 25. 06. 2003 16:07

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

dragstar 114 26. 06. 2003 10:58

Lithiumschäden

Justice 170 26. 06. 2003 12:14

Re: Lithiumschäden

Grit 216 26. 06. 2003 17:47

Re: Lithiumschäden

kobold 172 26. 06. 2003 18:12

Re: Lithiumschäden

Grit 210 26. 06. 2003 18:29

Re: Lithiumschäden

kobold 141 26. 06. 2003 21:27

Re: Lithiumschäden

Friday 154 26. 06. 2003 18:34

Re: Lithiumschäden

Justice 141 28. 06. 2003 12:49

Re: Lithiumschäden

Friday 185 29. 06. 2003 13:30

Lamictal

Justice 142 29. 06. 2003 13:36

Re: Lithiumschäden

Nup 146 06. 07. 2003 22:07

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

CreativeChaos 144 06. 07. 2003 12:47

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

CreativeChaos 124 06. 07. 2003 13:53

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Grit 201 06. 07. 2003 18:48

Re: Valium?

Grit 155 06. 07. 2003 22:25

Re: Valium?

Nup 117 07. 07. 2003 11:56

Re: warum stationär?

kobold 138 08. 07. 2003 18:55

Re: warum stationär?

Grit 124 09. 07. 2003 10:46

Re: warum stationär?

CreativeChaos 113 09. 07. 2003 14:03

Re: warum?

kobold 105 09. 07. 2003 15:16

Re: warum?

CreativeChaos 118 09. 07. 2003 15:53

Re: darum stationär

kobold 142 09. 07. 2003 15:10

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

CreativeChaos 139 06. 07. 2003 23:54

Neuroleptika und Zähne

Lee 244 11. 09. 2003 06:07

Neuroleptika und Zähne & Co.

kobold 192 11. 09. 2003 13:06

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

snow3270 156 11. 09. 2003 10:04

Re: Bleibende Schäden durch Medikamente

Indra 158 11. 09. 2003 15:29

BSdM

kobold 152 11. 09. 2003 16:01

Re: BSdM

Indra 199 11. 09. 2003 16:17



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen