Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

01. 08. 2009 18:37
Vielen Dank über die Informationen der bipolaren Störung.
Die hätte ich gerne gehabt, als mein Mann vor zwei Jahren nach einer Psychose mit der Diagnose bipolare Störung aus der Psychatrie entlassen wurde. Das, was ich heute über die Krankheit weiß, habe ich mir in mühsamen, kleinen Puzzleteilen erarbeiten müssen.
Ich habe Kontakt zu seiner Therapeutin gesucht, um mit ihr und meinem Mann zusammen Verhaltensweisen zu erarbeiten, die ein einigermaßen " harmonisches " Familienleben möglich machen.
Als ich sie zusammen mit meinem Mann aufsuchte und ihr das Verhalten meinen Mannes zu Hause schilderte, stritt dieser alles ab. Sie bestärkte ihn zusätzlich noch, indem sie mir immer wieder sagte, und das auf einer ziemlich emotionalen Ebene, " haben sie nicht gehört, was ihr Mann gesagt hat? Sie haben hier gar nichts wahrzunehmen und sie müssen doch wissen, wenn man jemanden immer wieder herunter macht, fühlt dieser sich nicht besser."
Ich habe meinen Mann nicht herunter gemacht, ich habe unsere familiäre Situation objektiv geschildert. Vollkommen entwertet verließ ich ihre Praxis.
Ich weiß auch, dass mein Mann ihr Situationen darstellte, die sich zu Hause anders abgespielt hatten. Er verdrehte alles so, dass er immer gut da stand, und wir anderen die Schuld hatten ( ich und/oder sein Sohn ).
Die Therapeutin hat nicht ein einziges Mal Kontakt zu mir aufgenommem und gefragt, wie es so läuft und wie uns geht.
Ich habe sie öfter mal angerufen, habe sie um Hilfe gebeten und wurde jedesmal von ihr abgebügelt.
Mit dem Neurologen meines Mannes habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht.
Als ich meinen Mann zu einem Termin bei ihm begleitete, erzählte er mir, dass er sich freue, wie stabil er meinen Mann erlebe. Ich entgegnete ihm, dass ich mindestens vier hypomanische bzw. manische Phasen bei meinem Mann beobachtet hätte, und dass das letzte Ehejahr die Hölle für mich war. Er schrieb die Daten zwar in seine Kartei, beließ es dann aber dabei. Mit dem Hinweis, er wäre nicht für Eheprobleme zuständig, entließ er uns.
Mein Mann weiß bis heute nicht, was für eine Erkrankung die bipolare Störung ist, weiß nicht, wann es angebracht ist, seine Bedarfsmedikamentation zu nehmen und hat auch keine Psychoedukation gemacht.
Bei diesen Erfahrungen frage ich mich, wozu sind Therapeuten und Neurologen ( ist nicht verallgemeinert ) gut. Überall steht geschrieben, das es wichtig ist, dass die Familie bzw. der Partner mit in die Behandlung einbezogen werden sollte, damit diese erfolgreich ist. Vielleicht haben wir nur Pech gehabt.
In der letzten manischen Phase mit psychotischen Anteilen ist mein Mann ausgezogen, er hat unsere Konten abgeräumt, Frauengeschichten waren oder sind am Laufen und der Gerichtstermin wegen Zahlung auf Unterhalt steht an. Eine ganze Familie ist zerstört, und das mit professioneller Hilfe.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Diskussionsthread zu "Informationen über die Bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

Das Forum-Administrationsteam 12168 26. 07. 2009 00:32

Was tun gegen Reizüberflutung?

charabia 5217 29. 07. 2009 18:12

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

Jana3 3686 29. 07. 2009 19:16

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

charabia 3348 30. 07. 2009 18:43

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

Friday 5556 30. 07. 2009 19:50

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

charabia 3124 01. 08. 2009 15:07

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

bluenight 2837 06. 11. 2009 08:23

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

Lemo 2760 06. 11. 2009 10:45

Re: Was tun gegen Reizüberflutung?

bothsides 2710 06. 11. 2009 12:46

Reizüberflutung - Pillen schlucken

kirrumsl 2998 24. 11. 2009 18:28

Re: Reizüberflutung - Pillen schlucken

werner123004 2583 25. 11. 2009 00:02

Re: Reizüberflutung - Pillen schlucken

werner123004 2477 25. 11. 2009 00:16

Re: Reizüberflutung - Pillen schlucken

kirrumsl 2451 25. 11. 2009 08:22

Re: Reizüberflutung - Pillen schlucken@KIRRE

werner123004 2524 25. 11. 2009 13:02

Re: Reizüberflutung - Pillen schlucken

werner123004 2438 02. 11. 2011 19:54

Re: @werner

Mrs.Dalloway 4157 02. 11. 2011 21:33

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

michelle111 2959 31. 07. 2009 22:03

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

Jenny 2585 01. 08. 2009 18:37

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

michelle111 2612 01. 08. 2009 22:47

Re: Entstehungserklärung für bipolare Störungen noch richtig?

bibitausendstern 2820 24. 08. 2009 23:51

Re: Entstehungserklärung für bipolare Störungen noch richtig?

psycho9 2594 25. 08. 2009 01:07

Re: Entstehungserklärung für bipolare Störungen noch richtig?

charabia 2682 25. 08. 2009 08:26

Re: Entstehungserklärung für bipolare Störungen noch richtig?

bibitausendstern 2427 26. 08. 2009 23:12

Re: Entstehungserklärung für bipolare Störungen noch richtig?

zyklothym 2429 12. 05. 2010 02:31

Re: Entstehungserklärung für bipolare Störungen noch richtig?

Sumosimi 2477 26. 08. 2009 23:37

Danke für die konstruktive Diskussion!

Das Forum-Administrationsteam 2151 27. 08. 2009 13:58

Re: Danke für die konstruktive Diskussion!

sidewinder 2040 12. 05. 2010 15:36

Psychose / Paranoia/ Schizophrenie / Psychiatrie

Scruffy 3108 02. 11. 2009 08:12

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

hillclimber 2251 12. 05. 2010 23:19

@hillclimber

simba 2003 13. 05. 2010 18:31

Re: @hillclimber

zyklothym 2143 14. 05. 2010 12:47

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

sidewinder 2075 14. 05. 2010 14:04

Re: Kliniksuchlink......ist der bereits bekannt?

maniacatdog 2377 13. 05. 2010 09:39

Re: Kliniksuchlink......ist der bereits bekannt?

Namenlos 2271 13. 05. 2010 18:00

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

positives-denken 2242 15. 05. 2010 01:02

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tough 2272 15. 05. 2010 01:13

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

zyklothym 2100 15. 05. 2010 01:49

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

positives-denken 2174 19. 05. 2010 22:19

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 2175 20. 05. 2010 08:33

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

punkt 2015 20. 05. 2010 08:48

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1972 20. 05. 2010 08:51

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tough 1921 20. 05. 2010 08:49

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

kugelblitz 1869 20. 05. 2010 10:26

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tough 1992 20. 05. 2010 10:32

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1814 20. 05. 2010 10:49

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tough 1818 20. 05. 2010 10:56

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1881 20. 05. 2010 11:23

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

punkt 1910 20. 05. 2010 17:40

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1893 20. 05. 2010 19:30

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

punkt 1939 20. 05. 2010 19:52

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1842 20. 05. 2010 19:58

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

punkt 1826 20. 05. 2010 22:53

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1869 21. 05. 2010 16:33

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

punkt 1819 21. 05. 2010 16:45

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tschitta 1864 21. 05. 2010 16:57

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

tough 1872 21. 05. 2010 17:23

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

punkt 1965 21. 05. 2010 17:36

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategien"

positives-denken 2155 22. 05. 2010 00:45

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategie n"

tough 1885 22. 05. 2010 04:52

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrateg ien"

tschitta 1902 22. 05. 2010 08:33

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrategie n"

positives-denken 2041 23. 05. 2010 03:34

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrateg ien"

tschitta 2006 23. 05. 2010 08:49

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrateg ien"

tough 1910 23. 05. 2010 11:23

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrateg ien"

maniacatdog 2101 23. 05. 2010 11:34

Re: Diskussionsthread zu "Informationen über die bipolare Störung und Bewältigungsstrateg ien"

tschitta 2161 23. 05. 2010 21:29



Dieses Thema wurde beendet. Eine Antwort ist daher nicht möglich.