Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

24. 02. 2019 19:18
Ja, die Medikamente nehme ich mit. Wir hatten ja schon mal das Thema.

Als ich im Januar wegen Darmblutens und Kreislaufkollaps als Notfall im Krankenhaus war, hat übrigens alles mit den Medikamenten geklappt.

LG

Lisa Vincenta

Weiblich, 55 Jahre, seit Ende 2002 an Bipolarer Störung erkrankt, seit 2011 an einer Ticstörung
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

VanGogh 994 22. 02. 2019 21:03

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

Heike 257 22. 02. 2019 21:27

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

VanGogh 249 22. 02. 2019 21:45

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

Heike 250 22. 02. 2019 21:52

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

VanGogh 218 23. 02. 2019 13:26

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

dino 217 23. 02. 2019 17:06

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

VanGogh 214 23. 02. 2019 18:32

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

dino 202 24. 02. 2019 18:27

Re: Ist die Neurologie ein größeres "Gefängnis" als die Psychiatrie?

VanGogh 469 24. 02. 2019 19:18



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen