Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

16. 11. 2018 16:37
Hallo tschitta,

da bei meinem (Ex-)Freund auch vor ein paar Monaten eine bipolare Störung festgestellt wurde, lese ich mich auch grade durch alle möglichen Forschungsberichte, um einfach mehr über die Krankheit zu erfahren und jeden noch so kleinen Hinweis auf Ursachen und alternative Behandlungsmöglichkeiten der Bipolaren Störung zu finden.

Genau diese Studie aus Würzburg (Prusty et al. (2018)) ist mir auch sehr ins Auge gesprungen, denn die Erkenntnisse passen ganz gut ins Gesamtbild der Symptomatik und Forscher vermuten schön länger eine Verbindung zwischen Herpes Viren und der Bipolaren Störung (Yoken & Fuller Torrey (2006), Yoken & Fuller Torrey (1995)).

Unter Verdacht stehen derzeit insbesondere:
- Herpes-simplex-Viren (HSV-1 und HSV-2)
- Cytomegalovirus (CMV)
- Humane Herpesvirus Typ 6 (HHV-6A und HHV-6B, siehe die neue Studievon Prusty et al. (2018))

Herpes-simplex Viren
Bei den Herpes-simplex Viren gibt es beispielsweise eine Studie von Buka et al. (2001), die aufzeigt, dass es ein erhöhtes Risiko bei Personen besteht, an Schizophrenie oder Bipolarer Störung zu erkranken, wenn ihre Mütter am Ende der Schwangerschaft einen erhöhten HSV-2 Antikörper Wert im Blut hatten.

Dickerson et al. (2004) zeigten mit ihrer Studie auf, dass es einen Zusammenhang zwischen einer HSV-1 Infektion bipolar Erkrankten und kognitiven Defiziten gibt. Tanaka et al. (2017) fanden in ihrem Sample bei den bipolar Erkrankten erhöhte HSV-2 Antikörperwerte und CMV Antikörperwerte. Zudem fanden sie folgenden Zusammenhang heraus: Je höher dem CMV Antikörperwert des bipolar Erkrankten, desto schlechter seine kognitive Funktion. Interessanterweise gibt es eine weitere Studie (Jancin (2013), die zeigt, dass bei einer Verabreichung von Valaciclovir (einem Mittel gegen Herpes-simplex Viren), bipolar Erkrankte eine signifikante Verbesserung ihrer kognitiven Fähigkeiten erreichen können.

Cytomegalovirus
Wie auch Tanaka et al. (2017) fanden Prossin et al. (2015) einen Zusammenhang zwischen Bipolarer Störung und erhöhten CMV Antikörperwerten. Jedoch ist hier eine Verbindung spezifisch zur Manie geschlossen worden, nicht zur depressiven Phase.

Humane Herpesvirus Typ 6
Auf einer weiteren Website [edit: bitte keine Werbung für Niedergelassene] einer Arztpraxis hab ich gelesen, dass "HHV-6 ein Protein namens SITH-1 induziert welches für Stimmungs-Störungen verantwortlich ist. In Tierversuchen mit Mäusen wurden die Glia Zellen mit genetischen Veränderungen dazu gebracht, riesige Mengen von SITH-1 zu produzieren. Diese Mäuse wurden manisch und hyperaktiv. Antikörper gegen SITH-1 fand man im Blut der meisten Patienten mit einer Major-Depression, einer bipolaren Störung und dem chronischen Fatiguesyndrom. Hingegen fand man diese Antikörper nicht bei gesunden Erwachsenen.
Bei 2 Erwachsenen mit Stimmungsstörungen hervorgerufen durch HHV-6 wurden große Mengen der Messenger RNA, die für die Produktion von SITH-1 zuständig ist, gefunden. Die vorläufigen Studien sind erstaunlich genug aber weitere Forschung ist nötig um diese Hypothese zu untermauern."

Also wenn du mich fragst, tschitta, dann gibt es im Bereich Herpesviren und Bipolare Störung noch viel Interessantes zu erforschen und wir als Angehörige oder Betroffende sollten definitive ein waches Auge auf die Ergebnisse haben und uns weiter zu dem Thema austauschen. Über weitere Kommentare und Erfahrungen zu dem Thema würde ich mich dementsprechend sehr freuen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.18 20:58.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

tschitta 644 22. 08. 2018 12:32

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

hanitas 164 22. 08. 2018 13:19

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

tschitta 158 23. 08. 2018 08:26

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

A20213 172 22. 08. 2018 13:32

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

tschitta 141 23. 08. 2018 08:23

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

A20213 161 23. 08. 2018 11:20

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

tschitta 209 23. 08. 2018 14:27

Re: möglicher Zusammenhang Herpesviren/ Depression

Maria* 150 16. 11. 2018 16:37



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen