mein neues Andidepressivum ... (kann leider nicht verschrieben werden)

13. 01. 2018 16:37
Mir ist im vergangenen Jahr so einiges widerfahren, von dem ich vorher nicht wusste, wie sehr antidepressiv es wirken könnte.

Als erstes bemerkte ich, bei einer Fahrt in einer U-Bahn, wie negativ erregt ich war, als ich all die betrachtete, die starrend und wischend vor und neben mir saßen.
Sie starrten und wischten auf Bildschirmen in ihren Händen ...
Nach einer kleineren Innenschau konnte ich meine Negativität präzisieren. Ich war eifersüchtig! Ich wollte auch so ein Ding haben und wissen was es mit einem anstellen kann .... !

Also habe auch ich mir ein Smartphone gekauft.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten und schmerzlich/peinlichen Prozessen, bin ich nun in der Lage es ausreichend produktiv zu nutzen. Es hat sich so zu einem Segen gewandelt, dass ich mir ein weiteres (billigeres) Ersatz-Smartphone besorgt habe. Alter Mann weiß ja nie ....
Auch diverse "social networks" sind mir nun bekannt. Fluch(t) und Segen liegen auch hier dicht beisammen.

Mein neues Antidepressivum sind aber nicht die Smartphones, sondern deren Möglichkeiten der Kommunikation.
Durch diese neuen Medien bin ich nun in der Lage sehr informativ, direkt und intensiv informiert zu werden, wie sich, z.B. meine Enkelin entwickelt. Und nicht nur sie, sondern auch meine Tochter nebst ihrer nun eigenen Familie.

Anfangs musste ich natürlich einen gesunden Zugang zu all den Selfis meiner Tochter usw. finden. .... Ich wusste natürlich sofort, dies ist Ausdruck "schwerstem Narzissmus" . Doch nun kann ich vom Narzissmus meiner Tochter nicht genug bekommen. Allein die lieben kl. Videos von meiner Enkelin geben mir viel, sehr viel Freude und Liebe zurück.
Ich bin so - sozusagen, eingeladener "Spanner" - naher Zeitzeuge und kann mich am Glück meines Liebsten erfreuen.

Das liebste dieser Welt ist und bleibt meine Tochter. Auch wenn wir schwere Zeiten hatten, so blieb doch immer, auch in großen Krisen, diese basale Liebe erhalten.
Nun wird sie erweitert und es kommen weitere Lieben hinzu. Ich habe nun die unglaubliche Möglichkeit, werden und wachsen meiner Enkelin und Tochter aus der gesunden Distanz miterleben zu dürfen. Wie sehr hätte ich damals, als "meine Kleine" noch nicht "meine Große" war, gewünscht, am Feierabend einfach zur Entspannung, ein paar Minuten "Babyvideo" zu sehen....

Hätte-hätte-Fahrradkette - früher konnte ich nicht, jetzt kann ich und ich finde es grandios. Und es wirkt grandios antidepressiv.

mit friedvollen Grüßen
Antero

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Eigenverantwortung kann ich nicht einfordern, sondern nur selbst entwickeln.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ich werd nur besser, wenn ich trainiere.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Phasenfreiheit ist mein ersnsthaftes Streben, mich an die Warheit zu halten,
dass ein volles und dankbares Herz sich nichts vormacht. Wer voller Dankbarkeit ist,
dessen Herzschlag strömt nur Liebe aus, die schönste Empfindung, die ich kenne.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.18 16:40.
Thema Autor Klicks Datum/Zeit

mein neues Andidepressivum ... (kann leider nicht verschrieben werden)

Antero 651 13. 01. 2018 16:37

Re: mein neues Andidepressivum ... (kann leider nicht verschrieben werden)

Irma 299 13. 01. 2018 19:14

Re: mein neues Andidepressivum ... (kann leider nicht verschrieben werden)

Antero 422 13. 01. 2018 21:36



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen